• Austausch zwischen dbb jugend und Jungen Liberalen

Im Gespräch mit den Jungen Liberalen

„Wir brauchen einen Staat, der hinter uns steht!“

Franziska Brandmann, die gerade wiedergewählte Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, hat sich am 4. Januar 2023 mit der der dbb jugend ausgetauscht.

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand insbesondere die Fortführung der engen Zusammenarbeit zwischen Jungen Liberalen und dbb jugend. „Gerade im Bereich der Digitalisierung, Sicherheit sowie den Ideen für einen modernen Staat finden sich viele Schnittstellen zwischen unseren Verbänden. Wenn unseren Staat – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels – handlungsfähig bleiben soll, brauchen wir politische Partner, die anpacken – und die Kolleginnen und Kollegen der Jungen Liberalen haben sich immer als genau solche erwiesen. Deshalb freut es mich umso mehr, dass wir heute bereits einige Ideen für eine konkrete Zusammenarbeit entwickeln konnten“, so der dbb jugend Vorsitzende Matthäus Fandrejewski.

Auch die erschreckenden Ereignisse in der Silvesternacht waren ein Thema des Austausches. „Die Angriffe auf unsere Kolleginnen und Kollegen sind Ergebnis eines Trends, der uns schon lange bekannt ist. Wer im öffentlichen Dienst arbeitet, ist an vielen Stellen bereits seit Jahren zunehmend Drohungen bis hin zu Gewalt ausgesetzt. Und zwar in allen Bereichen des staatlichen Handelns“, so die stellvertretende Bundesjugendleiterin Daria Abramov, die ebenfalls am Gespräch teilnahm. „Wir waren uns einig: Solch kriminelles Verhalten, wie wir es in der Silvesternacht gesehen haben, darf der Staat nicht zulassen. Deshalb haben wir Franziska Brandmann auch nochmal unsere Forderungen nach besserer Ausrüstung, konsequenter Strafverfolgung und einer besseren Personalausstattung verdeutlicht.“

 

zurück
Senioren-Fachtagung 2022

Senioren-Fachtagung 2022

„Pflege. Zukunftssicher. Jetzt.“

Aktiv im Ruhestand

  • dbb Seniorenmagazin
    "Aktiv im Ruhestand" informiert alle Kolleginnen und Kollegen der Generation 65 plus im dbb.